21. Februar 2016:
Jahreshauptversammlung
  

Der erste Vorstand und Versammlungsleiter, Bertrand Wissmann, begrüßte um 15.00 Uhr die 23 anwesenden Mitglieder im Vereinsheim des Pétanque Club Furth im Wald. Die Einladungen, mit Bekanntgabe der Tagesordnung, sind ordnungsgemäß und fristgerecht 14 Tage vor der Versammlung bei den Mitgliedern eingegangen.

 
Die "neue" Vorstandschaft 2016/2017

Betrand Wissmann bedankte sich bei einzelnen Mitgliedern für den unermüdlichen Einsatz während der Spielsaison. Sei es Bewirtung, Organisation oder bei der Durchführung der Turniere. In den beiden Ligen erkämpfe man sich in der Landesliga Süd den 8. Platz und in der Bezirksoberliga den 5. Platz.
Wissmann erwähnte, daß die Mitgliederzahl konstant blieb.
Die Trainingstage sind mit durchschnittlich 12 Mitgliedern besucht und die auswärtigen Turniere werden mit durchschnittlich 6 Mitgliedern bestritten.
Als Kooperationsveranstaltung mit dem Deutsch-Französischen Freundeskreis erwähnte Wissmann noch das Flammkuchenessen und das alljährlich stattfindende Mechoui. Beide Veranstaltungen seien gut besucht gewesen. Hervorzuheben sei auch das Kennenlerntreffen „Im Zeichen der Freundschaft“ mit den in Furth wohnenden Flüchtlingen. Zusammen wurde hier gekocht, gegessen, geplaudert und der Petanque Sport näher gebracht.

Der Schatzmeister, Prexler Klara, legte alle Zahlen (Einnahmen / Ausgaben) des gesamten Jahres vor. Trotz diverser Instandhaltungsmaßnahmen konnten zum Ende des Jahres hin schwarze Zahlen geschrieben werden.

Die Kasse wurde durch Gevatter Markus und Nicole Hoffmann geprüft, und für in Ordnung befunden. Der Schatzmeister, Prexler Klara, habe das Kassenbuch sorgfältig und übersichtlich geführt.

Nach den Entlastungen fanden die Neuwahlen statt: die "neue" Vorstandschaft

Zur Diskussion stand heuer die Aufstellung der 2 Ligamannschaften. Unter Mehrheitsbeschluss entschied man sich im Jahr 2016 für die Erhaltung einer Ligamannschaft. Das bisherige Landesliga-Team (1. Mannschaft) wird für dieses Jahr abgemeldet. Weiterhin bestehen bleibt die 2. Mannschaft in der Bezirksoberliga unter der Mannschaftsführung von Markus Gevatter. Diese absolviert 3 Spieltage in Wetzelsberg, Viehhausen und Etterzhausen.

Es wurden bereits Einladungsschreiben verfasst und eine Werbungsauschreibung hat begonnen. Hier bittet der Vorstand um Unterstützung. Ebenfalls findet eine Mitgliederversammlung 6 –8 Wochen vor der Meisterschaft statt, um Organisatorisches zu besprechen sowie den Arbeitseinsatz festzulegen. Erwartet werden ca. 500 Gäste.

In diesem Jahr findet der geplante Neubau eines Dusch- und Toilettenanbaus statt. Dieser schließt sich an das bestehende Sanitärgebäude an. Pläne und Anträge sind bereits am Laufen. Die vorhandene Toilettenanlage wird dann nur mehr dem Personal zugänglich sein. Bertrand Wissmann fügte hinzu, dass anfangs auch über einen Sanitärcontainer nachgedacht wurde, dieser aber finanziell nicht zu Stämmen sei. Dieser Neubau wird größtenteils durch Eigenleistung entstehen.

Unser Mitglied, Jean.Marc Jahier (Angy) regte an, einen neuen Bodenbelag auf unser Gelände aufzubringen. Hierfür spendiert er dem Verein 1.000,- €

Nachdem es keine Wortmeldungen mehr gab, beendete Bertrand Wissmann gegen 16.10 Uhr die Versammlung.